Kontakt

Navigation

Unser Liefer- und Servicegebiet:

100 km

rund um 5020 Salzburg .

Auf Anfrage auch in ganz Österreich

News

Elektro Hermann - News

Fit für die Verlängerung
Kaffeevollalutomat CM5 jetzt mit Isolierkanne gratis.(mehr)

Miele T1 Sommerwind
Holen Sie sich mit dem Aktionsmodell T1 Sommerwind einzigartige Sommerfrische ins Haus. (mehr)

Miele: 90 Jahre Bodenstaubsauger
Miele feiert 90 Jahre Bodenstaubsauger. Feiern Sie mit! (mehr)

AEG: 60 Jahre Lavamat
AEG feiert 60 Jahre Lavamat - jetzt Vorteile sichern! (mehr)

Miele: Dampfgarer
Miele Dampfgarer mit Backofenfunktion sind ideal zum Dampfgaren, Braten, Backen und Genießen. (mehr)

Bauform und Ausführung

Um für jeden Küchentyp das nicht nur technisch, sondern auch optisch beste Gerät zu finden, gibt es in den meisten Fällen eine Solo- und eine Ein- bzw. Unterbau-Variante. Doch worin bestehen die Unterschiede?

Bosch Geschirrspülmaschine
Bild: Bosch

Geschirrspüler sind heute in den meisten Fällen in die Küchenzeile integriert. Daher findet sich auch die größte Auswahl bei Ein- und Unterbaugeräten. Unter einem Unterbaugeschirrspüler versteht man solche Geräte, die einen eigenen Sockel und eine eigene Frontpartie haben, sich aber durch die fehlende Deckplatte problemlos unter einer Arbeitsplatte einbauen lassen. Einen Schritt weiter gehen Einbaugeschirrspüler: Hier können Front und Sockel mit den Möbelfronten der Küche versehen werden, um ein harmonisches Gesamtbild zu erzielen. Man unterscheidet zwischen der integrierbaren Variante, bei der noch die Blende (in der eventuell Griff und Display bzw. Bedienelemente des Gerätes zu finden sind) sichtbar bleibt, und der vollintegrierbare Variante, bei der die komplette Vorderseite hinter einer Möbelfront verschwindet (hier sind die Bedienelemente direkt in den oberen Rahmen der Tür eingesetzt).

Dem gegenüber stehen die Stand- oder Sologeräte, die voll verkleidet sind und auch alleinstehend platziert werden können. Bei einigen dieser Geräte lässt sich auch hier die Deckplatte entfernen, um das Gerät unter einer Arbeitsplatte einzusetzen - man spricht dann von "unterbaufähig". Sprechen Sie uns hierzu gern an, damit es beim Einbau nicht zu Überraschungen kommt.

Zusätzlich zur Bauart bieten die Hersteller eine immer größer werdende Vielfalt an Programmen, die besonders gut auf den Verschmutzungsgrad oder Geschirrtyp eingehen. Außerdem bieten einige Modelle eine eigene, oberhalb der beiden Geschirrkörben angeordnete, sehr flache dritte Ebene, in der Sie das Besteck unterbringen können. Dadurch sparen Sie in der unteren Ebene den Platz für den Besteckkorb und vergrößern somit dort den Platz, den Sie für Geschirr nutzen können.



HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG