Kontakt

Navigation

Unser Liefer- und Servicegebiet:

100 km

rund um 5020 Salzburg .

Auf Anfrage auch in ganz Österreich

News

Elektro Hermann - News

Fit für die Verlängerung
Kaffeevollalutomat CM5 jetzt mit Isolierkanne gratis.(mehr)

Bosch: i-DOS
Nie wieder Waschmittel falsch dosieren mit Bosch i-DOS Waschmaschinen. (mehr)

Bosch: ActiveOxygen
Bosch Waschmaschinen mit ActiveOxygen beseitigen Keime ohne chemische Zusätze. (mehr)

Miele T1 Sommerwind
Holen Sie sich mit dem Aktionsmodell T1 Sommerwind einzigartige Sommerfrische ins Haus. (mehr)

Miele: 90 Jahre Bodenstaubsauger
Miele feiert 90 Jahre Bodenstaubsauger. Feiern Sie mit! (mehr)

Wasserschutzsysteme bei Waschmaschinen

Selbst die beste Waschmaschine kann durch einen Defekt undicht werden. Wenn das Gerät dann in einem Raum ohne Ablauf steht, kann es sehr unangenehm und teuer werden. Deshalb wird mitlerweile von fast jedem Hersteller Waschmaschinen mit Wasserschutzsystemen angeboten. Diese Systeme sollen verhindern, dass es bei einem Defekt zu einem Wasseraustritt kommt.

Der Wasserlauf ohne zusätzlichen Wasserschutz:

Die Waschmaschine ist über einen Zulaufschlauch am Wasserhahn angeschlossen. Wenn Wasser benötigt wird, öffnet sich durch eine Magnetspule ein Magnetventil im Inneren der Maschine. Solange dieses Ventil geöffnet ist, läuft Wasser in einen Bottich oder Innenbehälter und die dort verdrängte Luft wird in eine Luftkammer gepresst. Der entstandene Luftdruck wird an einen Niveauschalter oder Druckwächter weitergegeben und drückt hier auf eine Membran. Bei einem Wert, der von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich ist, betätigt diese Membran einen Schaltkontakt, der der Magnetspule ein Signal gibt das Magnetventil wieder zu schließen.

In diesem Wasserlauf ohne zusätzlichen Wasserschutz können Fehler auftreten. Ein Schutzsystem verhindert zwar nicht die möglichen Quellen, (wie z. B. mangelhafte Zulauf- oder Verbindungsschläuche, defekte Magnetventile, verstopfte Luftkammern) aber es sorgt dafür, das es bei einem Defekt nicht zu Wasserschäden ausserhalb der Maschine kommt. Die Hersteller haben den Systemen die unterschiedlichsten Namen gegeben.

Manche Hersteller nennen ihre Wasserschutzsysteme "4-fach Wasserschutz" oder "7-fach Wasserschutz". Da aber keinerlei Vorschriften zur Namensgebung des Wasserschutzsystems existieren, sind die Bezeichnungen relativ frei wählbar. Das Wasserzulaufsystem ohne zusätzlichen Wasserschutz könnte schon als "4-fach Wasserschutz" verkauft werden, da es ja ein Magnetventil, einen Druckwächter, eine Türverriegelung und einen 90 bar-Zulaufschlauch besitzt. Welche einzelnen Sicherheitsvorkehrungen das vom Hersteller genannte System wirklich bietet, erfahren Sie hier bei uns.



HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG